27. Juli 2015

20 things to do in Stockholm - Besides playing golf

Here is a fantastic list of things you can do in Stockholm compiled by our trusted friends at Time Out Stockholm. That should give you some inspiration to kill the time away from the golf courses. 

Oh, and once I am sending you away from my site anyways to click on other people's homepages I can just as well recommend you Swedish Golf Online and their summary of what has happened in the golf world in Sweden. I can just add, that Bro Hof Slott will also host next years Nordea Masters again after a two year stint at PGA National of Sweden in Skåne. Looking forward to go there again next year. 

7. Juli 2015

Die "European Amateur Team Championship" spielt in Halmstad

Halmstad Norra Banan
Heute beginnt in Halmstad, an der Westküste in Süd- schweden gelegen, die Europameisterschaft für Amateur-Teams im Golf. Auf einem der besten Golfplätze in Schweden, der Norra Banan des Halmstad Golf Clubs spielen 96 Golfer aus 16 Nationen um den Titel. 

Aktuelle Informationen zu den Spieltagen gibt es auf der Seite des Halmstad Golf Clubs. Auch Live-Scoring wird angeboten. Titelverteidiger sind die Spanier, die Schweden rechnen sich allerdings auch Chancen auf den Titel aus. 

Über die Stärke des deutschen Teams kann ich gar nichts sagen, vielleicht kann mir da ein Leser weiterhelfen. 

8. Juni 2015

Bro Hof Slott will den Solheim Cup 2019

Große Bühne für die Damen? Das 18. Loch des
Stadium Course von Bro Hof Slott. (Foto: Exilgolfer)
Heute morgen wurde offiziell bekannt, dass Bro Hof Slott GC sich für die Ausrichtung des Solheim Cups 2019 bewirbt. In einer Presse- mitteilung des schwedischen Golfverbandes wurde bestätigt, was als Gerücht schon länger die Runde machte. 

Björn Örås, der Eigentümer von Bro Hof Slott, freut sich über die Bewerbung und erwartet bis zu 130.000 Zuschauer aus dem In- und Ausland. Der Stadium Course wurde im Hinblick auf große Turniere wie den Ryder Cup oder Solheim Cup gebaut. Die Löcher 17 und 18 liegen in einem natürlichen Stadium, dass viele tausend Zuschauer aufnehmen kann. Vor allem Matchplay-Spiele, die auf dem Inselgrün des Par 3 17 und auf dem danach folgenden Dogleg rechts Par 4 mit viel Wasser entschieden werden, können richtig spannend werden. Auf beiden Löchern ist von Birdie bis Doppelbogey alles möglich.

Bisher spielten die Herren von 2010 bis 2013 das European Tour Event Nordea Masters auf dem Stadium Course. Mit Blick auf die starken schwedischen Damen und generell den schwedischen Einfluss auf das europäische Solheim Cup Team (fünf der neun letzten Captains kamen aus Schweden!) scheint es die richtige Entscheidung zu sein, mehr auf die Damen zu setzen. 

Die Entscheidung, wer den Zuschlag für den Solheim Cup 2019 enthält, fällt im Januar 2016. 

6. Juni 2015

Sigtuna Golfklubb - nur 15 Minuten vom Arlanda Flugplatz

Endlich mal wieder eine Platzvorstellung, ich komme leider viel zu wenig dazu, neue Plätze zu spielen. Diesmal ging es nach Sigtuna, Schwedens ältester Stadt. Fünf Kilometer außerhalb liegt der Sigtuna Golfklubb in wunderschöner Natur an einem Nebenarm des Sees Mälaren. Die Entfernung zu Stockholms Flughafen Arlanda beträgt nur 15 Minuten mit dem Auto. Nach Stockholm sind es ca. 45 Minuten. 

Der Club wurde 1961 gegründet und war der 66. Golfclub in Schweden. Es dauerte allerdings zehn Jahre, bis der 18 Loch Platz fertig war. Der Platz ist also schon ein paar Jahre alt und das merkt man vor allem an der Länge und an Drainage-Problemen bei größeren Regenfällen. 

Ausblick vom ersten Tee. Am Horizont entstehen einige Häuser
rund um das alte Schloss Wenngarn
Mit 6.162m maximaler Länge spielt sich der Platz nach heutigen Standards relativ kurz. Bei meiner Runde von den gelben Abschlägen (5.763m) brauchte ich den Driver wirklich nur auf einem Par 4. Meist reichte mein Spoon, mit dem ich sicherer spiele und das Fairway öfter treffe. Fairway-Treffer bedeuten auf diesem Platz übrigens einen richtigen Vorteil, das Rough ist nämlich US Open würdig und bestraft den Spieler. 

Loch Nr. 4, ein Par 3, dass mit 175m von den gelben
Abschlägen nicht einfach ist. 
Das Layout des Platzes bietet Abwechslung, Parkland-Löcher und schmale von Wald gesäumte Löcher wechseln sich ab. Dazu geht es auf einigen Bahnen munter auf und ab und es gibt ein paar blinde Schläge zu bewältigen. Platz- kenntnisse oder das Birdiebuch sind da durchaus hilfreich.

Die Grüns der Bahnen 10 und 17 liegen fast
nebeneinander. Im Hintergrund liegt der See Mälaren.
Der Zustand der (schnellen) Grüns und Fairways ist sehr gut gewesen, trotz des recht kalten und regenreichen Frühlings in Stockholm. Alles in allem kann ich sagen, dass die Runde richtig Spaß gemacht hat und ich mit Sicherheit hier öfters spielen werde. Neben dem großem Platz gibt es übrigens auch noch einen kurzen Pitch'n'Putt 6 Loch Platz sowie ein tolles Trainingsgelände, das groß genug ist, um volle Schläge mit den Wedges zu trainieren.

Der einzige kleine Wermutstropfen ist das Restaurant, aber das ist im Grunde auch kein Problem. Denn etwas nördlich und vom Golfplatz aus gut zu sehen steht das Schloss Wenngarn. Das Schloss mit über 1000 Jahre Geschichte ist letztes Jahr restauriert worden und auch der klassische englische Garten wurde wieder angelegt. Gleich nebenan gibt es das Hotel Anstalten, dass auch Golfpakete anbietet und das ich wärmstens empfehlen kann. Man kann im Restaurant etwas essen oder in der kleinen Hütte vor dem Schloss in der Sonne sitzen und eine der besten Pizzen nördlich von Stockholm bestellen. Dazu gibt es eine große Auswahl von Bieren, die alle von schwedischen Mikro-Brauereien stammen. Denn ganzen Sommer über gibt es viele Events und Aktivitäten rund um das Schloss, vom Reitturnier und Ritterspielen bis hin zum Open Air Kino. 

Wer einen Golfurlaub in Stockholm plant, dem möchte ich ans Herz legen, zwei oder drei Nächte im Hotel Anstalten in Betracht zu ziehen. So erlebt man schwedische Natur und Geschichte und kann dann in ein Cityhotel umziehen und in die Hauptstadt Schwedens eintauchen. Bro Hof Slott, neben einigen anderen guten Golfplätzen, ist übrigens auch nur 25 Minuten entfernt.

2. Juni 2015

European Tour in Schweden, das Nordea Masters

In dieser Woche ist es wieder soweit, das Nordea Masters steht vor der Tür. Hier in Schweden wird das European Tour Event sehnsüchtig erwartet, gibt es doch nicht oft die Gelegenheit, einigen der besten Golfer der Welt bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Highlight aus schwedischer Sicht ist natürlich Henrik Stenson, aber auch 5 deutsche Spieler sind mit von der Partie.

Als das Turnier noch auf dem Stadium Course von Bro Hof Slott gespielt wurde (nächstes Jahr ist es vermutlich wieder soweit), war ich selbst vor Ort und habe viele Videos und Bilder gemacht. Ich bin mir sicher für viele Spieler ist das Gastspiel in Schweden ein Highlight im Turnierkalender, tolle Plätze und viele Zuschauer schaffen eine richtig gute Atmosphäre. 

Das Turnier wird übrigens live im Free-TV in Schweden gezeigt. Noch ein Beispiel dafür, warum Golf in Schweden viel verbreiteter ist als in Deutschland. 

Wenn Ihr Lust habt, selbst auf den Plätzen der Profis zu spielen, dann helfe ich Euch gerne weiter. Email oder Anruf genügt... Viel Spaß beim Schauen an diesem Wochenende. 

17. April 2015

Arninge GK begeistert mit neuem Bahnguide

Der schwedische Golfclub Arninge GK im Norden Stockholm bietet eine echte Weltneuheit auf seiner Website. Der neue Courseguide (direkter Link hier) kombiniert ein 360 Grad Panorama mit Fly-Over-Videos und ist nach Aussage des Herstellers FastOut einmalig in der Golfwelt.

Der neue Bahnguide vom Arninge Golfclub sieht richtig gut aus.
Quelle: Screenshot

Auf jeden Fall bietet der Guide auf einem Computer-Screen eine tolle Übersicht über den Golfplatz. Auf dem Mobiltelefon wird es sicherlich schon schwieriger mit dieser Technik. Lust auf eine Runde Golf habe ich jetzt jedenfalls. Ich bin mir sicher, wir werden bald mehr Guides in diesem Stil sehen. 

In Stockholm hat in den letzten zwei Wochen die Golfsaison begonnen. Die meisten Plätze sind offen, die Tagestemperaturen liegen im zweistelligen Bereich und die Sonne lässt sich auch ab und zu blicken. Gute Voraussetzungen also für alle, die nicht mehr warten wollen und raus auf den Platz müssen.

Und nächste Woche dann mein persönliches Highlight. Ich spiele zum ersten Mal auf deutschem Boden! Es geht nach Mecklenburg zu WINSTONgolf zusammen mit 4 skandinavischen Journalisten. Zweieinhalb Tage Golf pur, die Gruppe freut sich schon sehr.

9. Januar 2015

Tiger Woods does not own that island in Sweden

Some stories are to good to be true. This is one of them...


It is difficult to tell, where it originally came from, there are so many articles out there by now. But it is rather easy to say, that it is not true. 

TIGER WOODS DOES NOT OWN THAT ISLAND. And he never has. Maybe he owns another one, who knows. But this one here is not a story. Or maybe it is a story, but a different one and certainly one, that would not be of interest of the worldwide media. 

The real story is more simple and almost a bit boring. The island belongs to Kurt Eriksson, a Swedish millionaire, that bought it in 2006 for 3,5 Mio. Swedish Crowns (approx. 440.000 USD). All buildings on the island are from him, built with the goal to sell it again. It first came out on the market in spring 2011 with a price of 75 Mio. Crowns (approx. 9,5 Mio USD). No one wanted to buy it and now he is trying again with a substantially lower price. You can read the entire story here. It is in Swedish, but Google translate is your friend.

That's it. End of story. Good PR though for the seller. 

Update: GolfDigest and SBNation have updated their stories. I am curious about the statement from the realtor, that made the statement.  

6. Dezember 2014

Protracer im Kista Golfcenter

Mit gut sechs Monaten Verspätung bin ich vor knapp zwei Wochen endlich zur Driving Range "Kista Golfcenter" im Norden Stockholms gefahren um dort das Anfang des Jahres installierte Protracer System zu testen.

Protracer ist eine schwedische Erfindung und sorgt seit einiger Zeit bei den Übertragungen der PGA Tour dafür, dass man als Zuschauer wunderbar die Flugbahn des Balles verfolgen kann. Das gleiche System ist auch auf der Range einsetzbar und macht dort richtig Sinn. Die Flugbahn, die Länge des Balls und die Ballgeschwindigkeit können beim Training sehr hilfreich sein. Außerdem kann man verschiedene Wettkämpfe gegen die Freunde spielen und seine Ergebnisse zum besseren Vergleich in einem eigenem Account abspeichern. 

Dieses kurze Video hier erklärt die Funktionsweise von Protracer und die einfache Anwendung für den Golfer:


Eisen 7 mit dem Protracer
Auf der Range in Kista standen sogar iPads bereit, so dass man sein eigenes Tablet oder Smartphone und die dazugehörige App gar nicht erst braucht. Das System ist wirklich super einfach zu bedienen und es kann direkt losgehen.

Es ist spannend zu sehen, wie lang ein Eisen 7 nun wirklich fliegt oder wie groß die Längen- unterschiede beim Pitching Wedge sein können, obwohl sich die Schläge gleich gut anfühlen. Das einzige was mir negativ auffiel war, dass nicht alle Bälle vom System erfasst wurden. Voran das lag, war nicht ersichtlich. Aber auch so kamen genügend Bälle zusammen, um einen guten Eindruck mit den einzelnen Schlägern zu erhalten. 

Ich finde Protracer gerade für Anlagen wie in Kista, die "nur" eine Driving Range haben, fantastisch. Wenn ich die Wahl habe, dann würde ich immer dorthin fahren und das System nutzen, vor allem weil es für den Spieler umsonst ist.

Alle Bilder Copyright: Der Exilgolfer