8. August 2010

Inside the Ropes: Nordea Scandinavian Masters 2010

In diesem Jahr fand das einzige European Tour Event in Skandinavien endlich in Bro Hof Slott statt. Der Stadium Course, obwohl erst wenige Jahre alt, ist direkt zu Schwedens #1 gekürt worden und ist auch in den europäischen Rankings immer ganz weit oben zu finden. Über Bro Hof Slott wird sicher in Kürze noch ein eigener Eintrag folgen.

KJ Choi abseits des Grüns. Im Hintergrund das Clubhaus, ein altes Schloss
Der Eigentümer Björn Örås hat sich mit Bro Hof Slott seinen persönlichen Traum von einem perfekten Golfplatz verwirklicht. Das Design stammt von Robert Trent Jones jun., der hier herrliche Natur und ein nahezu unerschöpfliches Budget zur Verfügung hatte. Ich habe das Glück, in Bro Hof Slott ab und zu spielen zu können, der Platz ist nur 20 Minuten mit dem Auto entfernt und da ich einige Mitglieder des Clubs kenne, ist die Greenfee auch günstiger. Das Problem ist nur, wenn man auf so einem Platz anfängt Golf zu spielen, dann liegt die Latte für andere Golfplätze doch ganz schon hoch und man wird etwas pingelig.

Robert S. Johnson schlägt ab am 16. Loch
Zurück zum Turnier, ich konnte mit Hilfe einer Presse- akkreditierung das gesamte Wochenende ganz nah an den Spielern sein und habe versucht, mir einige Tricks abzuschauen. Außerdem war natürlich meine Kamera dabei und am letzten Tag bin ich dann auch 12 Löcher mit dem Leading Flight gelaufen und habe Choi, Oosthuizen, und den späteren Sieger Johnson begleitet. Alle Fotos findet ihr hier. Das beste war allerdings die Parkerlaubnis, nur 100m vom Clubhaus. Alle anderen mussten weit entfernt parken. Insgesamt ein tolles Turnier, bei dem am Sonntag trotz des heftigen Regens in der Nacht zuvor noch viele Zuschauer auf der Anlage waren und ihren schwedischen Lokalmatador bis zum Sieg mit einem Birdie am 18. Loch anfeuerten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen