27. Oktober 2010

Gespielt: Haninge Strand südlich von Stockholm

Es ist mal wieder Zeit für einen Spielbericht, wohl der letzte in diesem Jahr aus Schweden. Die meisten Golfplätze sind zu und werden winterfest gemacht. Aber am vorletzten Sonntag sind wir bei 5 Grad und strahlendem Sonnenschein noch mal raus gefahren und haben in Haninge Strand gespielt. Leider musste ich nach 12 Loch abbrechen. Der Platz liegt im ca. 20 Minuten südlich von Stockholm und die Heimfahrt dauerte über eine Stunde.

Trotzdem konnte ich mir einen guten Eindruck machen, denn ich hatte das Glück mit meinem Freund und wandelndem Golflexikon Gene Oberto zu spielen, der im Club seit 5 Jahren Mitglied ist und sich dort bestens auskennt. Der Platz hat eine Länge von 5.620m von den gelben Tees und kommt nach dem 9. und dem 12. Loch wieder zum Clubhaus zurück. Je nach dem, auf welchem Teil der Runde man sich befindet, spielt man entweder in offener, parkähnlicher Landschaft oder ziemlich eng zwischen schroffen Felsen und Bäumen. Dieser Unterschied im Charakter machte für mich den Reiz des Golfplatzes aus und sorgte zudem für die ein oder andere Klettertour und einen kunstvollen Chip zwei Meter über dem Grün von einem Felsblock.

Der Club trägt das Wort STRAND nicht ganz zu unrecht im Namen, man kann immerhin von zwei Löchern (11 und 16) die Ostsee sehen. Die Golfclub-Dichte in Schweden hat mich übrigens wieder einmal beeindruckt, liegt doch direkt daneben der Haninge GK, ein exklusiver Privatclub mit einem eindrucksvollen Schloss als Clubhaus und nur drei Minuten mit dem Auto entfernt der Österhaninge GK, eine weitere 18-Loch Anlage.

Das Personal war sehr freundlich, wir hatten unter anderem ein nettes Gespräch mit dem Manager. Der Club verfügt über einen gut ausgestatteten Pro-Shop sowie ein Restaurant. Über die Qualität des Platzes kann man Mitte Oktober nicht mehr so viel sagen. Es friert inzwischen fast jede Nacht und geregnet hat es auch viel. Trotzdem waren wir sehr zufrieden und haben keine großen Mängel auf den Fairways und Grüns bemerkt.

Alle Fotos: Der Exilgolfer

Kommentare:

  1. Thanks for the H/T. We should also mention our playing partner, Roger. A nice guy who is also patient, a trait necessary when you play with me.

    Next time, you will experience the last four holes, which are challenging and nice on the eyes. It's #18, a hole no one wants to finish a round where you are trying to shoot your personal best. It may not be blue, but it is a monster (http://tinyurl.com/27njb6y)and has dashed many a dream!

    By the way, your shoes are well taken care of!

    AntwortenLöschen
  2. I can't wait for spring to play it!

    AntwortenLöschen