16. Februar 2011

Golfclub kümmert sich um Fußballrasen

Bild: Kalmar FF (www.kalmarff.se)
Das ist doch einmal eine kreative Zusammenarbeit. Die Rasen-Profis des Kalmar Golfclubs in Südschweden helfen bei der Planung und Pflege des Rasens im neuen Fußballstadion des heimischen Clubs Kalmar FF. In einer in Schweden einzigartigen Vereinbarung übernehmen die Greenkeeper des Golfclubs die aufwendigen Pflegearbeiten, wie vertikales Schneiden, Düngung, Belüftung etc. Ums tägliche Rasenmähen und das Aufbringen der Linien mit Kreide darf sich der Fußballclub noch selbst kümmern.

Ziel soll es sein, den besten Fußballplatz Schwedens in der im Bau befindlichen "Guldfågeln Arena" zu schaffen. Außerdem erhoffen sich beide Clubs positive Marketingeffekte von der Zusammenarbeit. In den für Golfclubs in Schweden nicht ganz einfachen Zeiten ist der Deal sicher eine gute zusätzliche Einnahmemöglichkeit und sorgt für Auslastung des Personals.

Einen schönen Blick auf das Stadium bietet diese Webcam.

1 Kommentar:

  1. Interessant. Hierzulande sind teilweise sogar schon ehemalige Greenkeeper von Golfclubs direkt bei den Fußballclubs beschäftigt. Beim HSV ist z.B. der ehemalige Head-Greenkeeper von Gut Kaden für alle Rasenplätze verantwortlich!

    AntwortenLöschen