18. August 2011

Wenn der Pro zur Clubmeisterschaft vorbei schaut

Der Höhepunkt des Jahres für die Low-Handicapper in den meisten Clubs ist sicherlich die Clubmeisterschaft. Für den eigenen Namen auf der Plakette im Clubhaus wird die ganze Saison fleißig trainiert und das Turnier akribisch vorbereitet wie ein Major.

Ich stelle mir deshalb gerne die Gesichter der Hotshots des Barsebäck GK in Südschweden vor, als sie auf der Startliste für die diesjährige Meisterschaft den Namen Henrik Stenson lesen konnten. DER Henrik Stenson, der mit der PGA Tour Card, der auch schon mal in Unterhosen in den Teich gestiegen ist um einen Ball zu retten. Der aber auch mal in den Top 10 der Welt war und mehr als 7 Mio. Dollar Preisgeld eingespielt hat.

Hier ist ein Schwungvideo von mir von Stenson bei den Nordea Masters in Bro Hof Slott dieses Jahr.


Henrik selbst fand es gar nicht ungewöhnlich, dass er in Barsebäck spielt. Er habe sich nicht für die PGA Championship qualifiziert und sei deshalb in Schweden in seiner Heimat. Die Clubmeisterschaft sei ein gutes Training und viele Freunde treffe man auch, sagte der Schwede und ging mit seinem Vater Ingemar auf die drei Runden.

Das schöne Ende der Geschichte hat allerdings ein gewisser Nachwuchs-Pro Henrik Hilford Brander. Der 25-jährige kann sich rühmen, die Clubmeisterschaft 2011 des Barsesbäck GK gegen Henrik Stenson gewonnen zu haben! Mit 227 Schlägen und einem Schlag Vorsprung wird seine Plakette im Clubhaus sicherlich besonders strahlen und für viele Geschichten gut sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen