23. September 2011

Schwedische Kleider für die deutschen Golfer

Gestern hat Abacus, der schwedische Spezialist für Golfkleidung, am Rande des Solheim Cups in Irland bekannt gegeben, ab Januar 2012 neuer Partner des Deutschen Golfvervands zu sein. Der Vertrag ist für die nächsten vier Jahre geschlossen und Abacus löst damit den Giganten Nike ab, der die letzten Jahre die Golfer ausstatten durfte.

Abacus plant, eine eigene Linie für die deutschen Nationalspieler zu gestalten, damit erhalten die Golfer zum ersten Mal in der Geschichte des DGV ein richtiges "Nationaltrikot".

Der Wechsel von Nike zu Abacus scheint dem DGV nicht schwer gefallen zu sein, schwärmen die Verantwortlichen doch schon jetzt von der guten Betreuung durch die Schweden. So ist zum Beispiel ein Mitarbeiter extra für die Kooperation abbestellt und kümmert sich ausschließlich um die Belange des DGV.

Und gute und regenfeste Kleidung machen die Schweden auch. Es ist allerdings ein Vorurteil, dass die Schweden das können, weil es hier im Land so oft regnet. Ich habe hier wunderbare trockene Sommer erlebt. Im Winter wird es kälter als in Deutschland, dass stimmt, aber wir wollen ja Golf spielen und nicht Ski fahren.

Kommentare:

  1. Gute post, es ist Freude, Ihre interessanten Beitrag zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Post. Ich stolperte über Ihren Blog und wollte sagen, dass ich es wirklich genossen Surfen Ihre Blog-Posts.

    AntwortenLöschen