1. April 2012

Muss die Golf-Geschichte umgeschrieben werden? Ist Schweden das wahre "Home of Golf"?

Aufpassen, St. Andrews - jetzt kommen die Wikinger (wieder)! Sigtuna aus Schweden bewirbt sich (noch recht schüchtern und nicht direkt) um den Titel "Home of Golf". Die über 1.000 Jahre alte Stadt, ca. 50 Kilometer nördlich von Stockholm, hat anscheinend bei Ausgrabungen im letzten Herbst einen Golfplatz entdeckt, der rund selbst rund 1.000 Jahre alt ist.  

Über Kontakte zu der Produktionsfirma, die im Auftrag des Tourismusmarketings von Sigtuna verschiedene Videos erstellt hat, ist es mir gelungen, vorab an den Film zu gelangen, in dem der Museumschef Anders Wikström von dem Fund berichtet. Ich habe in aller Eile eine Übersetzung geschrieben und Untertitel hinzugefügt.

Hier nun exklusiv das Video, dass einigen ehrwürdigen Herren in Schottland einen gehörigen Schrecken einjagen könnte. Ich glaube in Sigtuna selbst haben Sie noch gar nicht richtig erkannt, welche Erschütterungen dieser Fund in der Golfwelt auslösen könnte.


Ein Lesebefehl: Ich habe das Video mit meinem Kollegen Gene Oberto von Swedish Golf Online geteilt. Er kennt sich mit der Golf-Geschichte viel besser aus und hat eine interessante Bewertung des Fundes vorgenommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen