8. Juni 2012

Zweiter Tag Nordea Masters in Bro Hof Slott

Gestern war der Tag des Lee Westwood. Frühe Tee Time, gutes Wetter, fast kein Wind und Lee geht raus und zerlegt den Platz mit einer 64er Runde. Das sind -12 für das Turnier und die Führung mit 3 Schlägen vor Peter Hanson und zwei weiteren Spielern. Entschieden ist also noch nichts, aber eines ist auch klar: Wenn der Wind nicht auffrischt, ist der Platz für die Pros trotz der Länge ziemlich gut zu spielen. Und ein konstanter Lee Westwood hätte es einfacher, das Ding nach Hause zu bringen.

Ich schaue gerade aus dem Fenster und sehe einen strahlend blauen Himmel und die Blätter in den Bäumen bewegen sich kaum. Es scheint, dass auch der dritte Tag des Nordea Masters ein ruhiger wird.

Ich war gestern mit Sergio Garcia, Richard S. Johnson (den Gewinner von 2010) und Rafa Cabrera-Bello unterwegs und habe einige Löcher gefilmt. Hier sind alle Schläge (außer Putts) von Sergio von den Löchern 14 bis 17.


Der Platz trocknet langsam aus und die Grüns sollten heute hoffentlich schneller werden. Mehr Zuschauer als am zweiten Tag würde ich mir für heute auch wünschen. Nachdem am Mittwoch (dem schwedischen Nationalfeiertag) richtig viele Leute auf dem Platz waren, war es am Donnerstag doch sehr ruhig. Das Turnier endet ja schon Samstag, damit die Profis einen Tag mehr Zeit haben, in die USA zu fliegen.

Hier noch einige Bilder aus meiner Galerie vom zweiten Tag.

Sergio Garcia after the 2nd round

Marshall in action

Nordea_Masters_2012_day2-22

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen