20. Dezember 2012

Die besten Golfplätze in Schweden - 2012 Edition

Wie gestern schon angekündigt, werfen ich heute einen weiteren Blick auf das Ranking des schwedischen Golf Digest. In jedem Jahr werden viele der fast 500 Golfplätze im Land von den Juroren unter die Lupe genommen und die besten 50 in einer großen Liste vorgestellt. 

Bevor wir loslegen, aber ein kurzer Blick auf die Kriterien des Rankings. Es gibt sechs Wertungskategorien, in denen insgesamt 80 Punkte erzielt werden können. In den Kategorien Design/Strategie und Platzzustand werden jeweils bis zu 20 Punkte vergeben, für die Schönheit des Platzes und der umliegenden Natur gibt es maximal 15 Punkte. 10 weitere Punkte gibt es für das "Routing" der Bahnen (eine weitere architektonische Komponente) sowie für die Atmosphäre und Tradition des Clubs. Und zu guter Letzt noch einmal 5 Punkte für das Clubhaus und die weiteren Anlagen wie beispielsweise Gym, Sauna, Konferenzräume etc. 

Das Ranking betont also vor allem den Golfplatz und die Spielbarkeit des Platzes, hier werden 50 der 80 Punkte vergeben. Trotzdem sind natürlich auch die anderen Bewertungen von Bedeutung für ein schönes Golferlebnis.

Welche Clubs haben es nun in diesem Jahr auf die Top-Plätze geschafft? Gestern hatte ich ja schon Bro Hof Slott vorgestellt, heute folgt die Liste mit allen Bewertungen im Detail:

   Grafik anklicken zur Vergrößerung (Quelle: Golf Digest Schweden)
Auf Platz 2 hat sich mit dem Visby GK ein Außenseiter geschoben. Der Platz ist zwar seit Jahren in den Top10, aber er liegt weder in Skåne noch in Stockholm, sondern auf der schönen Ferieninsel Gotland. Falsterbo auf Platz 3 ist endlich wieder oben im Ranking vertreten. Der Platz hatte zwei Jahre größere Probleme mit einer Überschwemmung, aber nun sind die Fairways wieder besser und einige Grüns neu aufgebaut worden. Falsterbo wird immer wieder als bester Links Course außerhalb der britischen Inseln bezeichnet und kann auf eine über 100jährige Tradition zurück blicken. 

Visby Golfklubb auf Gotland (Bild: Peter Cordén)
Es folgen viele altbekannte Namen, vor allem aus Südschweden. Hier werden immer mal wieder die Platzierungen getauscht, aber im Grunde sind es die gleichen Golfclubs, die weit oben stehen. Und das tun diese ja auch zurecht, es sind klassische schwedische Plätze, wie Barsebäck und Vasatorp darunter und relative Neulinge wie der PGA National of Sweden. 

So unterschiedlich die Golfplätze im Detail auch sein mögen, alle Bahnen im Ranking auf den vorderen Plätzen versprechen ein erstklassiges Golferlebnis. 

Kommentare:

  1. Ach ja. Vielleicht schaffe ich es ja nächstes Jahr mal nach Schweden zu kommen. Vor allem Falsterbo und Bärsebeck reizen mich ungemein. Dummerweise habe ich schon wieder 75% meines Urlaubs nächstes Jahr verplant...

    AntwortenLöschen
  2. its not the first time I'm here, why its a Sweden blog written in German

    AntwortenLöschen