28. Mai 2013

Nordea Masters - 2013er Edition

Victory Valley, Bro Hof Slott (Foto: Exilgolfer)
Ich gewöhne mich langsam daran und freue mich natürlich trotzdem wieder unheimlich auf das Nordea Masters in Bro Hof Slott. In diesem Jahr werde ich vermutlich nicht alle 4 Tage vor Ort sein können, aber die Chance "inside the ropes" mitlaufen zu dürfen und mit meiner Kamera High Speed Videos zu machen, werde ich mir ein oder zwei Tage nicht nehmen lassen. Meine Bilder und Videos aus den letzten Jahren finden sich bei youtube und flickr.

Das Aufgebot kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Die Veranstalter haben erneut das Glück, den Sieger aus der Vorwoche präsentieren zu können. Schon im Jahr 2010 kam Louis Oosthuizen direkt nachdem er die British Open gewonnen hatte nach Stockholm. In diesem Jahr ist es der junge Italiener Matteo Manassero, der mit gerade mal 20 Jahren schon 4 Siege auf der European Tour feiern konnte. Den letzten vor zwei Tagen in Wentworth bei den BMW PGA Champions.

Im letzten Jahr dabei: Sergio Garcia (Foto: Exilgolfer)
Große Namen aus den USA fehlen in diesem Jahr. Es macht den Anschein, dass weniger Antrittsgelder gezahlt wurden. Außerdem ist der Termin für die Spieler der PGA Tour alles andere als ideal. Es sind trotzdem einige richtig bekannte Zugpferde aus Europa dabei, allen voran natürlich die "Senioren" Jiménez und Olazabal. Darren Clarke und Paul Casey sind aber auch keine Unbekannten.

Über den Platz braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte zu verlieren (Bilder machen mehr Spaß), er wird in jedem Jahr von den Spielern in den höchsten Tönen gelobt. Die Grüns gehören selbst in der frühen schwedischen Saison (wir spielen erst seit vier Wochen) zu den besten auf der ganzen Tour.

Der Stadium Course ist aber nicht nur für die Spieler ein toller Platz, sondern auch für die Besucher. Das fängt mit der Anreise an, die bequem mit dem Zug in 30 Minuten aus Stockholm erfolgen kann. Shuttlebusse bringen die Gäste in 5 Minuten von der Bahnstation zum Golfplatz. Der Platz selbst ist für Turniere und die Zuschauer gebaut. Von vielen Stellen hat man den Überblick über mehrere Grüns und Abschläge und man kann den Spielern hervorragend folgen. Das Highlight ist natürlich das "Victory Valley", die Löcher 17 und 18. Ich habe ein kleines Video aus dem letzten Jahr hierzu.

 

Ich freue mich also auf diese Woche, werde dort viele bekannte Gesichter treffen und mein Netzwerk erweitern. Falls jemand auch vor Ort ist, dann sollten wir zusammen einen Kaffee trinken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen