6. Dezember 2014

Protracer im Kista Golfcenter

Mit gut sechs Monaten Verspätung bin ich vor knapp zwei Wochen endlich zur Driving Range "Kista Golfcenter" im Norden Stockholms gefahren um dort das Anfang des Jahres installierte Protracer System zu testen.

Protracer ist eine schwedische Erfindung und sorgt seit einiger Zeit bei den Übertragungen der PGA Tour dafür, dass man als Zuschauer wunderbar die Flugbahn des Balles verfolgen kann. Das gleiche System ist auch auf der Range einsetzbar und macht dort richtig Sinn. Die Flugbahn, die Länge des Balls und die Ballgeschwindigkeit können beim Training sehr hilfreich sein. Außerdem kann man verschiedene Wettkämpfe gegen die Freunde spielen und seine Ergebnisse zum besseren Vergleich in einem eigenem Account abspeichern. 

Dieses kurze Video hier erklärt die Funktionsweise von Protracer und die einfache Anwendung für den Golfer:


Eisen 7 mit dem Protracer
Auf der Range in Kista standen sogar iPads bereit, so dass man sein eigenes Tablet oder Smartphone und die dazugehörige App gar nicht erst braucht. Das System ist wirklich super einfach zu bedienen und es kann direkt losgehen.

Es ist spannend zu sehen, wie lang ein Eisen 7 nun wirklich fliegt oder wie groß die Längen- unterschiede beim Pitching Wedge sein können, obwohl sich die Schläge gleich gut anfühlen. Das einzige was mir negativ auffiel war, dass nicht alle Bälle vom System erfasst wurden. Voran das lag, war nicht ersichtlich. Aber auch so kamen genügend Bälle zusammen, um einen guten Eindruck mit den einzelnen Schlägern zu erhalten. 

Ich finde Protracer gerade für Anlagen wie in Kista, die "nur" eine Driving Range haben, fantastisch. Wenn ich die Wahl habe, dann würde ich immer dorthin fahren und das System nutzen, vor allem weil es für den Spieler umsonst ist.

Alle Bilder Copyright: Der Exilgolfer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen